Anoha
Jörg Hilbert, Jorg Hilbert, Jörg, Hilbert, Kinderbuch, Musical, Ritter Rost, Pappenheimer, Fritz & Fertig, Schach, chess, Littelbit, Mister Werwolf, Liuto Forte, Lesefutter, Rösti, Burgfräulein, Bö, Ratzefummel, Koks, rusty, knight, Schneemannkind, So hoch der Baum, Angsthasen, Ueberreuther, Annette Betz, Carlsen, Laute, Lute, Terpsi Wunderblau, Der Falsche Ton, Lisa Stolperbein, Schweinachtsmann
2514
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-2514,bridge-core-2.2.5,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-21.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
 
Anoha

Im Sommer 2021 öffnete ANOHA, die neue Kinderabteilung des Jüdischen Museums Berlin, deren Thema die Arche Noah ist. Aus vorbestehenden Materialien, Sperrmüll und Gebrauchtem wurden ca. 150 Tiere nachgebaut, die diese Arche nunmehr als ständige Ausstellungsstücke bevölkern. Federführend verantwortlich für Konzeption war die Agentur Kubix, die Jörg Hilbert mit Entwurfsarbeiten beauftragte. Und so basiert heute ein Großteil der gezeigten Skulpturen auf seinen Ideen, Zeichnungen und Entwürfen. Fotos: Kubix, Berlin / Jörg Hilbert