Language
Language

Zwischenfall im Hühnerstall

O welch Skandal, o welch Malheur,
Der Hahn war heute beim Friseur!
O welch Malheur, o welch Skandal!
Da kommt der Spinner - schaut einmal:

Den Kamm hat man ihm abrasiert,
Die Federn lockig ondouliert,
Der Schwanz ist leuchtend pink getönt
Und senkrecht in die Luft gefönt.
Auch schwebt nun durch die Stallungsluft
Ein After-Shave, Typ Veilchenduft,
Kurzum: Man glaubt, der Gockel sei
Ein ausgeflippter Papagei.

So schreitet er durch seine Hennen,
Die ihn fast nicht mehr erkennen.
Sie wenden sich mit Grausen ab,
Und selbst dem Fuchs, dem Hühnergrab,
Verschlägt es glatt den Appetit,
Als er den Neonbroiler sieht.

Getreulich glänzt das Abendrot.
Verlassen steht der Hahn im Kot
Und hadert mit dem Lauf der Welt.
Er hat sich’s anders vorgestellt:
Er ist für freie Bodenhaltung,
Für Individualentfaltung,
Ist fortschrittlich, ist liberal ...
Den Hennen ist das schganz egal.
Sie woll’n den Macho und sonst keinen.
Der arme Hahn muß bitter weinen.

Schon steht der Modische am Gleise
Und kräht ein letztes Mal ganz leise.
Als nächster Eilzug naht alsbald
Der Eurocity Wienerwald.

© Jörg Hilbert 2018