Language
Language

Musikprojekte

Jörg Hilbert

Jörg Hilbert beschäftigt sich mit den gängigen Lauten- und Gitarrentypen aus Renaissance und Barock. Er hatte Unterricht bei Stanislav Goiny, Stephan Rath und Ingo Negwer und besuchte Kurse bei Axel Wolf u. a.

Als besonderen „Service“ für seine Auftritte bietet er an, die Texte der aufzuführenden Werke in moderne Gedichtform zu übertragen und zu rezitiert, um dem Publikum eine wirkungsvolle Vorstellung von Inhalt und lyrischem Impetus der Werke zu geben.

Repertoire (continuo)

  • BACH: Markuspassion (BWV 247, Carus – Hellmann/Glöckner) bzw. Trauerode (BWV 198)
  • BACH: Johannespassion (BWV 245)
  • BACH: Weihnachtsoratorium 1 (BWV 248)
  • BACH: Kantaten BWV 36c, 61, 106, 191 und andere
  • BACH: Magnificat (BWV 243)
  • HÄNDEL: The Ways of Zion Do Mourn (HWV 264)
  • PURCELL: Dido and Aeneas
  • SCHÜTZ: Musikalische Exequien (SWV 279)
  • SCHÜTZ: Historia der Geburt Christi (SWV 435)
  • BUXTEHUDE: Membra Jesu nostri
  • COUPERIN: Leçons de ténèbres
  • DOWLAND: Lieder
  • SAENS–SAËNS: Der Karneval der Tiere (Rezitation der eigenen Textfassung)
  • Weitere Stücke auf Anfrage
© Jörg Hilbert 2016