Language
Language

Das Geschäft (Break of Day)

Der Tag beginnt. Ja schön – Na und?
Zum Aufstehn ist das längst kein Grund.
Wir stiegen ja auch nicht als Paar
Ins Bett, bloß weil es finster war.
Soll nicht die Liebe, die im Dunklen eint
Auch da sein, wenn hernach die Sonne scheint?

Ja, Augen hat das Tageslicht,
Nur eine Zunge hat es nicht.
Doch spräch’s damit ja auch nicht mehr,
Als dass ich gern noch bei ihm wär –
Bei meinem Herzen. Und das ist der Clou:
Mein Herz, das ist bei dir, und es bist du.

Doch musst du ja womöglich fort –
Geschäftlich. So ein schlimmes Wort.
Die Liebe, die ist kein Geschäft,
So wie der Hund macht, wenn er kläfft.
Ein Handel ist sie auch nicht in der Nacht­ –
Sofern man sie nicht irgendwie „geschäftlich“ macht.

John Donne (1571-1631), frei nachgedichtet von Jörg Hilbert

© Jörg Hilbert 2018